Sie sind hier: Startseite

SV - OG Wehr

" Die Natur und der Züchter schaffen den Welpen,der Halter den Hund."

Er ist der Deutschen liebster Hund und hat auch im Ausland viele Freunde. Der deutsche Schäferhund ist so populär wie nie zuvor, auch wenn die Welpenstatistik des Schäferhundeverbandes (SV) e.V. leicht rückläufige Zahlen übermittelt. 1966 erblickten ca. 31000 Schäferhundewelpen das Licht der Welt, während sich ihre Anzahl inzwischen bei ca. 20000 Welpen herum bewegt.
Der deutsche Schäferhund ist nicht nur der gefragteste Diensthund, auch wird er, aufgrund seiner angenehmen Wesenszüge und seiner großen Freundlichkeit gegenüber Kindern, gerne als Familienhund gehalten. Seine Vielseitigkeit und Intelligenz sind sprichwörtlich. Überschäumende Bewegungsfreude und Temperament zeigen, das diese Rasse beschäftigt werden will. Dieser auf Höchstleistung gezüchtete Vierbeiner gibt sich nicht mit kurzen Spaziergängen zufrieden. Bewegungsmangel, geistige und körperliche Unterforderung machen ihn unzufrieden und krank. Dauerbellen, Aggressivität, Abgestumpftheit, Zerstörungswut sowie Unsauberkeit sind nicht selten Anzeichen für ein langweiliges Hundeleben.
Damit es gar nicht erst soweit kommt, sollte man sich schon vor der Anschaffung eines deutschen Schäferhundes über seine sinnvolle Beschäftigung nachdenken. Eine Begleithunde-Prüfung ist immer sinnvoll !
Die Erziehung des Hundes beginnt in seiner frühesten Kindheit. Mit etwa einem Jahr ist der Hund körperlich soweit gediehen, daß man ihn ausbilden kann. Spielend jedoch kann man dem Junghund schon mit 3-4 Monaten etwas beibringen. Das gilt vor allem für die Nasenarbeit.
Die Ausbildung hat den Zweck, bestimmte Eigenschaften des Hundes zu wecken und sie so zu festigen, daß der Mensch sie für seine Zwecke zuverlässig verwenden kann. Richtiges Ausbilden ist kein Handwerk, vielmehr eine Kunst, die nur der wirklich kann, der psychologisch zu denken und zu handeln vermag. Rohe Gewalt oder gar Schläge sind längst nicht mehr akzeptabel, sie sind eines Ausbilders unwürdig. Für menschliche Schwächen hat der Hund kein Verständnis.

Unser Verein bietet allen Hundebesitzern und ihren Hunden an, gemeinsam mit uns Hundesport zu betreiben.

Kommen Sie vorbei und Informieren Sie sich !!!